Wiedereröffnung am 15. Juni 2020

Liebe Mitglieder,

ab dem 15. Juni 2020 werden wir endlich wieder mit Euch im Dojo trainieren können.

Um den Ablauf reibungslos zu gestalten und so wenig Fragen wie möglich offen zu lassen, möchten wir Euch vorab schon folgende Informationen geben und euch auf die gesetzlichen Regelungen hinweisen:

  • Es dürfen maximal zehn Personen am Training teilnehmen. Wir stellen sicher, dass wir entsprechend der Corona-Verordnung des Kultusministeriums 10 Quadratmeter pro Sportler*in zu Verfügung haben.
  • Da der Kontaktsport weiterhin untersagt bleibt, werden wir unser Training entsprechend anpassen und ein ähnliches Trainingsformat anbieten, wie wir es beim aktuellen Online-Training bereits hatten.
  • Bitte beachtet, dass das Betretungsverbot von Sportstätten für Personen gilt, die 1. in Kontakt mit einer SARS-COV-2 infizierten Person standen oder stehen, wenn der Zeitraum von 14 Tagen noch nicht  vorüber ist oder 2. die Symptome von Atemwegserkrankungen oder erhöhte Temperatur aufweisen. Dies ist GESETZLICH vorgeschrieben!
  • Alle Trainingsteilnehmer*innen sollten erst kurz vor Trainingsbeginn am Dojo eintreffen und müssen vor dem Dojo in ausreichendem Abstand (1,5 Meter) warten bis sie hereingelassen werden. Der Einlass erfolgt einzeln durch den Vordereingang, das Verlassen durch den Hinterausgang.
  • Nach Einlass nehmt ihr direkt auf der ausgewiesenen / gekennzeichneten Trainingsfläche Platz. Es wird keine Reihe vor und nach dem Training gebildet.
  • Jeglicher Kontakt ist zu vermeiden. Sowohl auf dem Parkplatz, als auch im Dojo ist zwischen den Trainingsteilnehmer*innen ein Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten. Auf Händeschütteln und Umarmungen zur Begrüßung und Verabschiedung muss verzichtet werden.
  • Beim Betreten und Verlassen des Dojos muss ein Nasen-Mundschutz getragen werden. Allerdings muss dieser beim Training nicht getragen werden.
  • Vor und nach dem Training sind die Hände zu desinfizieren. Am Eingang und am Ausgang wird eine entsprechende Station aufgebaut.
  • Leider müssen auch alle Umkleidekabinen und Duschen geschlossen bleiben. Die Teilnehmer müssen daher bereits umgezogen zum Training erscheinen.
  • Die Toiletten können nur einzeln benutzt werden.
  • Jede Trainingsteilnehmer*in muss ein eigenes Handtuch und eine eigene Trinkflasche mitbringen. Die Nutzung der Küche bleibt vorerst untersagt.
  • Begleitpersonen und Eltern können sich leider nicht im Dojo aufhalten und dürfen sich nur außerhalb des Ein- und Ausgangs aufhalten.
  • Alle Teilnehmer*innen müssen ein Kontaktverfolgungsformular ausfüllen und werden in eine Nachverfolgungsliste eingetragen.
  • Jedes Mitglied erhält eine persönliche Trainingszeit. Dazu werden wir euch vor dem 15. Juni kontaktieren und euch eure Trainingszeit mitteilen.
  • Hochintensives Training ist nicht erlaubt.
  • Nach dem Training ist das Dojo schnellstmöglich zu verlassen, da wir die einzelnen Trainingsstandorte desinfizieren müssen. Zwischen den Einheiten soll ein Zeitraum von 15 Minuten für das Lüften und Desinfektion vorliegen.

Diese Regeln sind gesetzlich vorgeschrieben und enden mit dem Ende der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württembergs. Wir bitten um Euer Verständnis, dass wir zunächst unter diesen Einschränkungen trainieren müssen. Eure Gesundheit ist uns am wichtigsten und deshalb nehmen wir diese Regeln sehr ernst. Allerdings hoffen wir auch bald zu einem normalen Trainingsbetrieb zurückkehren zu können.

Online-Training in Zeiten von Corona

Seit dem 13. März haben wir leider kein reguläres Training mehr im Dojo wegen der Covid-19-Pandemie. Damit reagierten wir frühzeitig auf die Krise, um unseren Beitrag gegen die Verbreitung des Virus zu leisten.

Jedoch haben wir eine Alternative gefunden: Wir bringen euch das Training nach Hause! Mit unserem Online-Trainingsprogramm könnt ihr als Mitglied weiterhin trainieren. Die Kurse bieten wir live zu den unten genannten Zeiten an. Dies sind die Kurszeiten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene:

Enshin Karate: dienstags, donnerstags und freitags um 18 Uhr

Shaolin Kung Fu: montags und mittwochs um 18 Uhr

Muay Thaiboxen: montags und mittwochs um 19.15 Uhr

Seit zwei Wochen bieten wir nun das Programm an und viele unserer Mitglieder trainieren schon fleißig mit. Falls ihr die Links für das Programm nicht erhalten habt, schreibt uns bitte eine E-Mail an sensei.leon@enshin.de

Für Mitglieder, die aufgrund ihrer Arbeit nicht daran teilnehmen können, bieten wir das Training bald zum Download an.
Bleibt gesund und passt auf euch auf! Osu!

Neuer Selbstverteidigungskurs ab diesem Freitag!

Ab Freitag, den 7. Februar, unterrichtet Shihan Chandana in einem 10-tägigen Kurs gemeinsam mit seinen Meisterschülern Selbstverteidigung nach dem Sabaki-Prinzip. Der Verteidiger nutzt beim Sabaki die Kraft des Gegners. Die Technik ist daher besonders für körperlich Schwächere zur Selbstverteidigung geeignet.

Im Kurs trainiert Shihan realistische Selbstverteidigung gegen Angreifer mit und ohne Waffen sowie Alltagsgegenständen. Auch die Prävention von Gefahrensituationen ist ein zentrales Thema. Die Teilnehmer müssen keine Vorkenntnisse in Kampfkunst haben. Jeder kann teilnehmen, der sich effektiv verteidigen möchte.

Zusätzlich zum Selbstverteidigungskurs hält Polizeihauptkommissar Stratz einen Vortrag zu Selbstverteidigung und Prävention, offen und kostenlos für jedermann. Der Termin wird in Kürze bekanntgegeben

Der Einstieg in den Kurs ist im gesamten Februar möglich!

Anmeldung:  per Email an info@enshin.de oder telefonisch 0761 / 31616 im kompletten Februar möglich!

Wo?           Mu-Shin e.V. Freiburg, Waldkircher Str. 61-63, 79106 Freiburg

Termine:      freitags, um 17 Uhr:

7. / 14. / 28. Februar

6. / 13. / 20. / 27. März (Doppeleinheit 17-19 Uhr)

3.  April (Doppeleinheit 17-19 Uhr)

Kosten:

Mitglieder: kostenlos

Nichtmitglieder: 119 Euro; 20 % Familienrabatt

Anmeldung: Per Email an info@enshin.de oder telefonisch 0761/31616

1. Februar: Tag der offenen Tür

Am 1. Februar findet im Mu-Shin e. V. wieder ein Tag der offenen Tür statt. Ab 14 Uhr bieten wir folgende Kurse an, natürlich wie immer für alle zum kostenlosen Ausprobieren:

14:00h Selbstverteidigung Frauen und Mädchen
14:45h Shaolin Kung Fu
15:30h Muay Thai Boxen
16:15h Enshin Karate
17:00h Selbstverteidigung für alle

Damit ihr euren Lieblingskurs dann in voller Länge ausprobieren könnt, ist in der Woche vom 3. bis 7. Februar unsere TRY-OUT-WEEK. An diesen Tagen ist das Training speziell für Anfänger zugeschnitten.

Wir freuen uns, euch zu sehen!

Budo-Winterseminar 2019

Am 15. Dezember fand das Winterseminar zum Abschluss des Jahres statt. Shihan leitete dabei ein dreiteiliges Training, bestehend aus Basic-Training, Fallschule und Kombinationstraining.

Insbesondere die Bedeutung der Würfe und das Verwenden von Techniken aus der Kata bzw. Formen wurde dabei vertieft geübt. Zudem unterrichtete Shihan die vielseitige Nutzung von Ellbogentechniken.

Am Ende des Seminars schlossen viele neue Schülerinnen und Schüler ihre erste Gürtelprüfung ab. Das ist angesichts dem einjährigen Training im neuen Dojo besonders hervorzuheben.

Mehr Bilder findet ihr hier!

Erfolgreiches Interclubturnier

Das Mu-Shin e.V. veranstaltete am Samstag, den 14.12.2019 sein erstes Interclub Tunier in den neuen Räumlichkeiten in der Waldkircher Straße. Das Tunier begann mit dem Kata – Wettbewerb, in der die Kinder und Jugendlichen des Vereines ihre Fortschritte zeigen konnten, die sie in ihrem regelmäßigen Training während des Jahres erziehlt hatte. Es wurden sehr gute Katas gezeigt, worüber sich Shihan Chandana Muthunayake sehr freute.

Im Anschluss an das Kata Turnier traten die jünsten Kämpfer und Kämpferinnen des Vereines im sogenannten “Sumo-Ringen” gegeneinander an. In dieser Variante wird der Sieg errungen, wenn der Gegener aus dem Ring geschoben wird oder zu Fall gebracht wird. In der Kinder Sumoklasse A gewann Jakub , in der Kinder Sumoklasse B errang Elias den Sieg.

Nach den Sumo – Kämpfen folgten die Kumite – Wettkämpfe, in der sehr gute Techniken und ein starker Kampfgeist gezeigt wurde. Im Kumite kämpfen die Kinder und Jugendlichen in ihrer jeweiligen Altersklasse miteinander. Das Ziel ist es, mit Hilfe schöner Karatetechniken den Gegner zu Boden zu werfen und wirksame Treffer zu landen. Die Kinder sind selbstverständlich durch einen guten Körperschutz vor Verletzungen gut geschützt.

Folgende Ergebnisse wurden in den Kumite – Wettkämpfen erziehlt:

Kumite Jungen A: 1. Sieger: Kilian Gabele, 2. Sieger: Gabriel Vintrici
Kumite Jungen B: 1. Sieger: Martin Gabele, 2. Sieger: Alesio Genio
Kumite Jungen C: 1. Sieger: Samuel Reichert, 2. Sieger: Florian Gabele
Kumite Mädchen: 1. Siegerin: Maya Tsvigun, 2. Siegerin: Alexandra Sheremet

Kumite Erwachsene: 1. Sieger: Nico Pfeifer, 2. Sieger: David Zügel

Thai Boxen: 1. Sieger: Nico Pfeifer, 2. Sieger: Thomas Gerges

Shihan Chandana war sehr zufrieden mit der Qualität der Kämpfe. Besonders freute ihn, dass die vielen Kinder, die nach dem Umzug in die Waldkircher Straße das Training neu besuchten, sich mit soviel Mut in das Turnier begeben hatten. Er erinnerte bei seinen abschließenden Worten daran, dass er 1996 beim Start des Enshin Dojos Freiburg mit vielen Kindern trainierte, die später Europa- und sogar Weltmeister im Enshin Karate geworden sind. Shihan Chandana hofft, dass aus den heutigen Kindern wieder gute Kämpfer hervorgehen, die diese Tradition des Freiburger Dojos fortsetzen. Der Tag wurde dann miteiner gemeinsamen Weihnachsfeier im Dojo beendet.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Verein zur Kultivierung des Geistes und fernöstlicher Kampfkünste