Notwehr/Nothilfe und GewaltprĂ€vention – Infoveranstaltung

Am Donnerstag, den 18.05. fand eine sehr interessante und lehrreiche Infoveranstaltung zum Thema GewaltprÀvention und Notwehr/Nothilfe statt. Referierender war Herr Polizeihauptkommissar Stratz vom PolizeiprÀsidium Freiburg aus der Abteilung PrÀvention.
An diesem Abend berichtete Herr Stratz, wie Gefahrensituationen entstehen und wie GewalttĂ€ter vorgehen. Besonders, inwiefern sich Frauen und MĂ€nner unterschiedlich in solchen Situationen verhalten. Durch seine 23-jĂ€hrige Erfahrung als Polizeibeamter konnte er eindrĂŒcklich anhand von Beispielen darstellen, wie sich solche Situationen vermeiden lassen. Dabei wurde eine Vielzahl an Situationen simuliert, um den Beteiligten den Umgang in solchen FĂ€llen deutlich zu verbildlichen.

Zudem ging er auf die SchĂ€rfe des Notwehrrechts ein und verdeutlichte, wann es anwendbar ist und wann nicht. Insbesondere die VerknĂŒpfung zwischen Kampfkunst, Selbstverteidigung und GewaltprĂ€vention war fĂŒr die Teilnehmer*innen des Vortrags sehr informativ. So entstand ein sehr reger Austausch und ein Vielzahl unklarer Fragen konnten beantwortet werden. Wir danken Herrn Stratz herzlich fĂŒr seine Zeit und seine Arbeit. Uns als Kampfkunstverein ist es sehr wichtig AufklĂ€rungsarbeit zu leisten und unsere Mitglieder bzgl. ernster Situationen vorzubereiten. Wir freuen uns eine weitere Infoveranstaltung mit Herrn Stratz in naher Zukunft zu organisieren, damit diejenigen, die nicht dabei waren, ebenfalls einen Einblick in das komplexe Thema GewaltprĂ€vention und Notwehr erhalten.
Weitere Bilder der Infoveranstaltung findet ihr hier.

Nochmals der Hinweis, dass ab dem 2. Juli ein Selbstverteidigungskurs angeboten wird.
Weitere Infos findet ihr dazu hier.